Gusspfahl


Die duktilen Gusspfähle sind bereits seit 1985 im deutsch-
sprachigen Raum im Einsatz und stellen infolge der hohen
Herstellleistung eine wirtschaftliche Alternative zu allen
anderen Pfahlarten dar.
Die Gusspfähle sind als Rammpfahlgründung sowohl für
Bauwerke jeglicher Art wie auch für aufgeständerte
Kanäle, Brückengründungen etc. einsetzbar.

Rammen duktiler Pfähle

Mittels Hydraulikbagger und Schnellschlaghammer wer-
den duktile Gussrohre in den Boden eingerammt. Das
Anfängerrohr ist am unteren Ende mit einem Pfahlschuh
versehen, der je nach Herstellungsart und verwendetem
Gussrohr einen Durchmesser von 118 mm bis 250 mm
aufweist.
Nach dem Anfängerrohr wird jedes weitere Rohr in die Muffe des abgerammten Rohres eingesetzt und der Pfahl in Abhängigkeit des Eindringwiderstandes bis auf die endgültige Tiefe hergestellt.

 

Referenzobjekte:

Taufkirchen

Maschienenfundament - Radolfzell

Alsbach-Hähnlein

St-Hildegard, Ulm

EADS - Augsburg

Lindenberg-Waldsee

Hochregallager Spedition Noerpel, Ulm

Universitätssporthalle, Ulm